feldmusikstraettligen

Vereinschronik

Unsere Chronik verschafft Ihnen einen kurzen Überblick über die wichtigsten Ereignisse in der Geschichte der Feldmusik Strättligen.

 

1881
Gründung der Feldmusik Strättligen
 
1895
Erste Uniform (Jägerkleid mit grüner Schnur, Hut und Feder)
 
1899
Erste Fahne mit der Aufschrift: „Im Reich der Töne erblüht das Schöne“
 
1919
Beitritt Berner Oberländischer Musikverband
 
1920
Neuuniformierung (schwarze Hose mit rotem Band, grüner Rock mit Fangschnur, Mütze mit Strauss)
 
1921
Beitritt Berner Kantonaler Musikverband / Eidgenössischer Musikverband
 
1922
Teilnahme am Kantonalen Musikfest in Biel (3. Klasse – 1. Rang)
 
1925
Teilnahme am Kantonalen Musikfest in Thun (2. Klasse – 2. Rang)
 
1931
Einweihung der zweiten Fahne mit der Aufschrift: „In Freud und Leid zum Spiel bereit“
Teilnahme am Eidgenössischen Musikfest in Bern (3. Klasse – 1. Rang)
 
1933
Teilnahme am Kantonalen Musikfest in Burgdorf (1. Klasse – 1. Rang)
 
1943
Organisation Kreismusiktag
 
1947
Teilnahme am Kantonalen Musikfest in Lyss (2. Klasse – 1. Rang)
 
1948
Neuuniformierung (Feldgraue Uniform)
 
1961
Organisation Kreismusiktag
 
1962
Neuuniformierung (Grüne „Gala-Uniform“)
 
1963
Teilnahme am Kantonalen Musikfest in St-Imier (2. Klasse – vorzüglich)
 
1965
1. Radioaufnahmen (Sendung)
 
1967
Neuuniformierung (Einheitskleid blaugrau)
 
1968
Radioaufnahmen (Sendung)
Teilnahme am Kantonalen Musikfest in Interlaken (1. Klasse – vorzüglich)
 
1971
Einweihung der dritten Fahne
Teilnahme am Eidgenössischen Musikfest in Luzern (1. Klasse)
 
1972
Fernsehauftritt in Sendung von Margrit Hadorn in Heiligenschwendi
 
1973
Radioaufnahmen (Sendung)
 
1975
Neuuniformierung (Einheitskleid goldbraun)
 
1976
Organisation Kreismusiktag
 
1980
Radioaufnahmen (Sendung)
Produktion Langspielplatte
 
1981
100-Jahr-Feier
Jubiläumsreise nach Wien
Veröffentlichung Langspielplatte
 
1982
Ehrung Walter Scheidegger zum Ehrenpräsidenten
 
1983
Radioaufnahmen (Sendung)
Produktion Langspielplatte „Unsere Heimat“
 
1984
Fernsehauftritt in der Sendung „Öisi Musig“, welche unserem Dirigenten Jakob Bieri gewidmet war
Veröffentlichung Langspielplatte „Unsere Heimat“
 
1985
Neuuniformierung (Einheitskleid rotgrau)
 
1987
Fernsehauftritt bei „Gala für Stadt und Land“ mit Wysel Gyr (Sept. + Nov.)
 
1988
Organisation Oberländisches Musikfest Strättligen
 
1991
Ehrung Jakob Bieri zum Ehrendirigenten
 
1994
Mitorganisation Kantonales Musikfest in Thun
 
1996
Teilnahme am Eidgenössischen Musikfest in Interlaken (2. Klasse)
 
1999
Einweihung der vierten Fahne
 
2006
125-Jahr-Feier
Veröffentlichung CD „Musik ist Trumpf“
Organisation Kreismusiktag
 
2007
Ehrung Alfred Schüpbach zum Ehrenpräsidenten
 
2009
Teilnahme am Kantonalen Musikfest in Büren a.d. Aare (3. Klasse – Rang 5)
 
2011
Teilnahme am Eidgenössischen Musikfest in St. Gallen (3. Klasse – Rang 16)

2013
Teilnahme am Oberländischen Musikfest in Kandersteg
(Strättlig-Musig: 3. Klasse – Rang 4 / Tambouren: 3er Gruppe – Rang 1)
pdfRangliste
 
2013
Bau und Bezug eigenes Probelokal an der Schorenstrasse 42 in Thun
 
2014
Neuuniformierung
(Blaue Uniform, schwarze Hosen, rot-schwarzes Gilet)
jpgVereinsfoto
 

2014
Teilnahme am Kantonalen Musikfest in Aarwangen (3. Klasse "Harmonie")
(Konzertmusik: 8. Rang / Parademusik: 10. Rang / Tambouren: 3. Rang)
pdfRangliste

2018
Teilnahme am Oberländischen Musikfest in Steffisburg (3. Klasse "Harmonie")
(Konzertmusik: 2. Rang / Parademusik: 2. Rang)
pdfRangliste

 2019
Mitorganisation Kantonales Musikfest in Thun